Adieu 2014! Welcome 2015!




Huhu ihr Lieben! Man das war mit das blödeste Weihnachten, das ich je erlebt habe! Mal davon abgesehen, dass es das erste Weihnachten für das Würmchen war, dass er bewusst erlebt hat! Es war richtig schön zu sehen wie er Spaß daran hatte mit Opa die Krippe aufzubauen und jeden Tag zu überprüfen ob das "Baby" und die Schafe auch noch am richtigen Platz stehen. Seinen gebannten Blick während dem Geschenkeauspacken und die Freude über dieselben. Der erste Schnee und der unsichere Gang darin und ich erlebte das alles als würde ich in einer Schneekugel sitzen und es von dort beobachten. Ich war nämlich krank. Aber mal so richtig. Ja da darf auch ich als Frau mal jammern. Aber am allermeisten muss ich jammern, dass ich von all den Leckereien, die es an den Feiertagen gab nichts aber auch garnichts hatte. Denn ab dem 1. Weihnachtsfeiertag roch und schmeckte ich absolut nichts mehr und das hält bis heute an. Und das wo ich doch von meinem Mann die leckere Foodist-Weihnachtsbox bekommen habe!

Das ist vielleicht spooky sag ich euch. Ein bisschen verliert man da auch die Orientierung. Habt ihr euch auch schon manchmal gefragt, auf welchen euerer Sinne ihr am ehesten verzichten könntet? Man kann es nicht beantworten. Aber in dieser unglaublichen langen Woche  habe ich gemerkt, dass ich auf den Geschmacksinn nicht verzichten wollen würde. Das Essen macht keinen Spaß und man isst dadurch auch viel weniger und wird irgendwie schneller satt, wo man sonst noch weitergegessen hätte. Das hat vielleicht den Vorteil, gerade über Weihnachten, dass man auf der Waage eher eine positive Überraschung erlebt. Und auch wenn man vor der prall gefüllten Windel des Sohnes steht hat es doch auch was Gutes einfach mal nichts zu riechen.
Das wars dann auch schon an Vorteilen.
Nun gibt es aber Menschen, die ihren Geschmackssinn oder eher Geruchssinn für immer oder längere Zeit verlieren. Sie leiden auch teils an Depressionen und das kann ich gut nachvollziehen. Denn erst wenn man mal nichts mehr schmeckt, merkt man wie sozial das Essen eigentlich ist. Und als ich mit vorstellte, dass ich keine Geschenke aus der Küche mehr hätte zaubern können aus Angst, dass sie ja nicht schmecken und jedes Essen-Gehen zur Farce wird. Grauenvoll!
Bestimmt gibt es schlimmeres auf der Welt...aber in dem Moment musste ich mich bemitleiden.

Nun nach Antibiotika-Einnahme und Inhalation mit dem Pari Sinus kommen manchmal doch so kleine Geruchsfetzen vorbei geschwebt. Wie Schneeflocken, die sich auf die Nase setzen und dann zerrinnen aber wenigstens ein Hoffnungsschimmer.
Ich sah mich schon auf dem OP-Tisch liegen. Und das ist wohl mit das schlimmste was einer OP-Schwester passieren kann - selbst operiert werden zu müssen.  Mir geht es jedenfalls so.
Und dann noch im HNO-OP wo viel zu oft das Wort "semisteril" fällt. Halbsteril...was soll das denn sein. Man ist ja auch nicht halbschwanger. Naja für alle Laien: im HNO-OP ist das durchaus berechtigt und gilt natürlich nicht für alle OPs, ihr müsst also keine Angst haben falls ihr vor einer OP in diesem Bereich stehen solltet. Für mich als OP-Schwester im orthopädischen OP ist das Wort semisteril allerdings ein rotes Tuch. Ihr seht OP ist nicht gleich OP aber alle machen wo auch immer einen Wahnsinn-Job und jetzt bin ich schon wieder ins Schwafeln gekommen...







Vergessen wir mal den ganzen Riechkram. Ich hoffe einfach das wird wieder und erzähle euch noch kurz von meinen Lieblingsgeschenken, die ich bekommen habe.
Da wären einerseits die zwei tollen Bücher aus dem TOPP-Verlag: "Stempelglück" und "Beton - das Große Werk- und Ideenbuch".
Man da freue ich mich schon ein paar Projekte nachzubetonieren! Was das Stempeln betrifft hatte ich mir ja überlegt ein 365-Tage-Projekt zu starten. Jeden Tag einen Stempel selbst machen.
Aber die Nathie ist ja Meisterin im "Sich-abartig-zu-viel-vornehmen" und deswegen den Ball mal ganz flach halten und sehen was sich ergibt. Nicht schon vor Beginn des neuen Jahres Druck aufbauen.
Außerdem habe ich von meinem lieben Mann das wunderbare "Flow Book for Paperlovers" bekommen.
Ooohh es ist so schön. So liebevoll. So toll in der Hand zu halten. Mein Herz springt immernoch vor Freude!


Ja und nun bleibt mir nur noch euch einen wundervollen Start ins neue Jahr zu wünschen!
Möge es Euch viel Gesundheit, Glück, Freude, Liebe, Kraft und Erfolg bescheren!

Wir werden heute lecker Sushi essen und uns einen gemütlichen Abend machen. Wie öde....GARNICHT!!
Vorgenommen habe ich mir fürs neue Jahr mehr auf meine Gesundheit zu achten...mmhh da könnte ich gleich mal anfangen indem ich endlich meinen Wellnessgutschein "Prinzessinnen-Tag" einlöse.
Ansonsten bin ich ja perfekt und brauche keine guten Vorsätze...autsch! Da gabs prompt eine aufn Hinterkopf! Zurecht! Hihi!








Ich danke allen, die mich bis jetzt bei meinem kleinen Blogprojekt unterstützt und mir Mut gemacht haben, diesen Schritt zu wagen!!

Ich bereue es nicht und freue mich nun mit euch in ein neues Jahr zu starten und zu sehen wie mein zweites Baby gedeihen wird.
Ich hoffe ich kann euch auch im neuen Jahr ein paar Tagträume entlocken und wünsche euch einen tollen Abend und guten Rutsch!!

Bis im neuen Jahr, dann gesund und munter


Eure Nathalie 


Kommentare

Beliebte Posts